FAQs zur Umstellung der Chipkarten

1. Was wird umgestellt?

Das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau stellt sein gesamtes bargeldloses Zahlungssystem der Mensen und Cafeterien in Chemnitz und Zwickau auf neue Technik um.

In den vergangenen Jahren wurde bereits sukzessive die gesamte Hardware ausgetauscht um die Voraussetzungen hierfür zu schaffen. Im vorerst letzten Schritt wird nun auf eine neue Software umgestellt sowie alle beteiligten Endgeräte (Aufwerter, Kassen sowie Kartenleser an Kaffee- und Getränkeautomaten und Ausgabeschaltern) umgestellt. Entsprechend muss auch die Bezahlfunktion Ihrer Chipkarte angepasst werden. Alle anderen Funktionen Ihrer Chipkarte (z. B. Bibliothek, Zutritt, Semesterticket etc.) sowie Ihr Guthaben bleiben unverändert.

2. Warum wird umgestellt?

Das vor über 15 Jahren eingeführte elektronische Zahlungssystem muss an die aktuellen technischen, organisatorischen und juristischen Anforderungen angepasst werden. So werden z.B. aktuelle technische Verfahren eingeführt, mit welchen Ihre Daten elektronisch verschlüsselt werden, um Betrug zu unterbinden. Durch organisatorische Neuregelungen kann nach der Umstellung auch der Laufzettel bei Exmatrikulation für die Studierenden entfallen. Nicht zuletzt werden auch die Vorgaben des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst umgesetzt, die regeln welcher Nutzergruppe das Studentenwerk welches Subventionsniveau (Student/Mitarbeiter/Gast) gewähren darf. Die Umstellung ist außerdem Grundlage dafür, um in Zukunft weitere Dienste rundum das elektronische Zahlungssystem einführen zu können.

3. Wann wird umgestellt?

Erste Vorbereitungen beginnen bereits am 21.12.2016.

Die eigentlichen Umstellungsarbeiten werden in der Zeit vom 27.12.2016 bis voraussichtlich 30.12.2016 durchgeführt. In dieser Zeit steht das elektronische Zahlungssystem nicht zur Verfügung.

4. Bin ich betroffen?

Alle Nutzer des bargeldlosen Zahlungssystems aller Mensen und Cafeterien des Studentenwerks in Chemnitz (Mensa und Cafeteria Straße der Nationen, Mensa und Cafeteria Reichenhainer Straße) sowie Zwickau (Mensa und Cafeteria Scheffelberg, Mensa und Cafeteria am Ring) sind betroffen.

5. Welche Konsequenzen hat das für mich als Nutzer?

Die Bezahlfunktion ihrer Chipkarte wird nach Abschluss der Umstellung zunächst nicht mehr funktionieren.

Erst nach einer "Initialisierung" an einem Aufwerter ist die Chipkarte im neuen System nutzbar.

Ebenfalls kann sich in Einzelfällen eine Umgruppierung der Subventionsstufe (z. B. Mitarbeiter wird zu Gast) ergeben. Dies ist der Fall, wenn Sie früher vom Studentenwerk Chemnitz-Zwickau eine Chipkarte in einer günstigeren Subventionsstufe ausgestellt bekommen haben, Ihnen mittlerweile aber nach den neuen Festlegungen des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst eine geringere Stufe zusteht. Dies betrifft hauptsächlich Chipkarten, die Sie direkt vom Studentenwerk Chemnitz-Zwickau ausgestellt bekommen haben. Sollten Sie die Chipkarte von Ihrer Hochschule bekommen haben und die Voraussetzungen für eine bestimmte Subventionsstufe (z. B. Student oder Mitarbeiter) weiterhin erfüllen, ändert sich für Sie nichts.

6. Wo finde ich die Aufwerter?

In Chemnitz:

  • Mensa Reichenhainer Straße 55 (2 Geräte im Erdgeschoss und 2 Stück im Obergeschoss)
  • Mensa Straße der Nationen (1 Gerät im Gang)
  • Reichenhainer Straße 70 (1 Gerät im Foyer des Turmbaus)

In Zwickau:

  • Mensa Scheffelberg (1 Gerät im Foyer)
  • Mensa Ring (1 Gerät im Eingangsbereich)
  • Lehrgebäude Scheffelstraße (1 Gerät)
  • Hochschulteil Reichenbach, Klinkhardtstr. 30 (1 Gerät vor dem Büro des Verwaltungsleiters)
  • Hochschulteil Schneeberg (1 Gerät im Hauptgebäude vor dem Dekanat)

 

Übergangsweise finden Sie in der Mensa Straße der Nationen sowie in der Mensa Ring je ein zusätzliches Gerät, welche ausschließlich zur Initialisierung genutzt werden können.

7. Welche Preisgruppe gilt für mich nach der Umstellung?

Preisgruppe Student:
immatrikulierte Studierende der Technischen Universität Chemnitz und der Westsächsischen Hochschule Zwickau sowie regulär immatrikulierte Studierende anderer Universitäten, die im Studentenwerk Chemnitz-Zwickau den Hochschulgastronomiebeitrag eingezahlt haben

Preisgruppe Mitarbeiter:
alle Bediensteten des Landes Sachsen (z. B. Mitarbeiter der Technischen Universität Chemnitz, der Westsächsischen Hochschule Zwickau, des Landesjugendamtes, SIB, Amtsgericht, Landesamt, etc.)

Preisgruppe Gast:
alle nicht zu den voran aufgeführten Personengruppen Gehörenden (z. B. Teilnehmer des Seniorenkollegs, Gasthörer, Mitarbeiter Fraunhofer, Teilnehmer an TUCed-Kursen, nicht direkt beim Land Sachsen angestellte Mitarbeiter)

8. Wie funktioniert die "Initialisierung"?

1.) Legen Sie Ihre Karte auf den Kartenleser links oben am Aufwerter [Bild 1]

2.) Ist Ihre Karte noch nicht initalisiert, erhalten Sie im Display den Hinweis: "Ihre Karte ist für die Benutzung noch nicht freigeschaltet und muss initialisiert werden. Bitte stecken Sie die Karte ein." [Bild 2]

2.a) Entnehmen Sie nun Ihre Karte vom oberen Leser und führen Sie diese in den beleuchteten Einzugsschacht ein. [Bild 3]

2.b) Der Abschluss der Initialisierung wird im Display angezeigt [Bild 4] und die Karte zurückgegeben.

2.c) Sollte die Initialisierung Ihrer Karte mit der Fehlermeldung "Karte nicht bekannt/registriert (E19)" enden, konnte Ihre Karte vermutlich nicht eindeutig einer der oben genannten Preisgruppen zugeordnet werden. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Stellen, die unter dem Punkt "Wohin wende ich mich bei Fragen oder Problemen?" genannt werden.

3.) Ist Ihre Karte bereits initialisiert, stehen Ihnen die bekannten Funktionen zur Verfügung.

9. Welche Probleme sind zu erwarten?

Da ALLE Nutzer ihre elektronischen Geldbörse initialisieren müssen, ist mit erhöhten Wartezeiten an den Aufwertern zu rechnen.

10. Wie kann ich zu einem reibungslosen Ablauf beitragen?

1.) Laden Sie möglichst noch vor den Weihnachtsfeiertagen am Aufwerter Geld auf Ihre Karte, damit Sie Anfang Januar nur initialisieren und nicht zusätzlich aufwerten müssen. Beachten Sie dabei bitte, dass die Aufwerter abgeschaltet werden, sobald die Einrichtung geschlossen sind. Die Schließzeiten vor den Weihnachtsfeiertagen finden Sie auf der Seite der jeweiligen Einrichtung.

2.) Führen Sie die Initialisierung Ihrer Karte bereits morgens bzw. vormittags durch und vermeiden Sie so die stark frequentierte Zeit zwischen 10:45 und 14:00 Uhr.

3.) Führen Sie ausreichend Bargeld mit sich, um als Alternative eine Essenmarke kaufen können.