Mensa Reichenhainer Straße: Neue Essenausgabe, neue Angebote

08.04.2019
Kategorie: Allgemein, Kultur & Freizeit, Soziales & Beratung, Wohnen, Verpflegung, Meldungen

Nach einem halben Jahr Bauzeit ist die neue Essenausgabe in der Reichenhainer Straße eröffnet. Im Vergleich zur Zeit vor dem Umbau ist sie nicht wiederzuerkennen. Eine komplett neue Raum- und Lichtgestaltung setzt das breitere Angebot an Speisen und Getränken ansprechend und zeitgemäß in Szene. Im Mittelpunkt des Umbaus stand eine flexiblere und individuellere Zusammenstellung der Gerichte sowie die Erhöhung der Vielfalt.

Die gewohnten Essenkategorien 1, 3 und 4 finden sich auch weiterhin unter neuem Namen zu den gewohnten Preisen. Gleich am Eingangsbereich an der „Heißen Theke“ gibt es Suppen, Eintöpfe, Süßspeisen oder eine Pasta- und Beilagenbar sowie den „Schnellen Teller“. Dieser „Schnelle Teller“ ist ein Gericht mit fixen Komponenten und wird, wie gewohnt, komplett ausgegeben. Auf vielfachen Wunsch wird bei Suppen und Eintöpfen die Menge der Normalportion von 400 auf 500 ml erhöht. Zeitnah folgt dann auch die Möglichkeit der „kleinen Portion“, die nun auch für Süßspeisen und die Pasta- und Beilagenbar verfügbar sein wird.

Beim „Campus Teller“ gibt es die Möglichkeit, sich ein Gericht aus verschiedenen Komponenten selbst zusammenzustellen, wie bei einem Buffet. Jede Komponente hat einen eigenen Preis. Wer Appetit auf nur zwei Komponenten hat, nimmt sich diese und zahlt auch nur diese. Auch bei „Wok“, „Grill“ und „Heiße Theke“ kann man einzelne Komponenten wählen. So kann sich der Gast zum Grillfisch beispielsweise Backkartoffeln vom „Campus Teller“ und Erbsen mit Parmesan von der „Heißen Theke“ zusammenstellen.

Bei diesen flexiblen Angeboten bewegt sich der Preis für ein vollständiges Gericht in einer Spanne von 2,60 € bis 3,30 € für Studierende, sowie 4,50 € bis 5,40 € für Mitarbeiter. An den Theken wird darauf verwiesen, wann es sich um eine normale Portion handelt und ab welcher Größe ein Zuschlag erhoben wird. Eine extra große Portion kann sich der Gast entnehmen, wenn er an der Kasse einen „Big“-Zuschlag zahlt (Studierende 0,30€, Mitarbeiter 0,50€).

Fisch, Fleisch, Gemüse frisch vom Grill und aus dem Wok - oder Pizza und Pasta wie in der Pizzeria: Im Frontcooking-Bereich wird das Essen live vor dem Gast zubereitet. Erstklassige Küchentechnik und hochwertige Produkte lassen vom Kantinen-Image der Mensa nichts mehr übrig. Preislich werden sich die meisten Gerichte aber auch hier dann im Rahmen der flexiblen Menügestaltung bewegen.

Neben einer Salatbar bietet die Mensa des Studentenwerkes dann zudem Desserts zur Selbstentnahme oder liebevoll angerichtete Dessertgläser, Smoothies, Kuchenhäppchen oder gar Torte. Für einen süßen Ausklang der Mittagspause ist also gesorgt. Dazu erwartet den Besucher eine reichhaltige Auswahl an Zapf- und Flaschengetränken sowie Kaffeespezialitäten.

Bezahlt wird künftig an 4 neu eingerichteten Kassen am Ausgang Richtung Speisesaal.

Hier geht es zum Speiseplan der Mensa