Mütter und Väter aufgepasst! Mehr Geld für Familien mit kleinen Einkommen

06.07.2016
Kategorie: Soziales & Beratung, Finanzen

Familien mit kleinen Einkommen werden durch das Bundesfamilienministerium zukünftig noch stärker unterstützt. Ab 1. Juli 2016 hat sich der Kinderzuschlag, eine Sozialleistung, die zusätzlich zum Kindergeld beantragt werden kann, für jedes Kind auf bis zu maximal 160 Euro monatlich erhöht.

Anspruchsberechtigt sind Paare mit einem Mindesteinkommen von 900 Euro (Alleinerziehende 600 Euro), welche die individuelle Höchsteinkommensgrenze nicht überschreiten. Das heißt: Eltern, die genug verdienen, um ihren eigenen Bedarf zu decken, nicht aber den ihrer Kinder. Gezahlt wird für im Haushalt lebende, unverheiratete Kinder bis zum 25. Lebensjahr.

Zudem berechtigt der Bezug des Kinderzuschlags auch zur Inanspruchnahme von Bildungs- und Teilhabeleistungen.

Nähere Informationen können Sie gern in der Sozialberatung des Studentenwerkes oder auch bei der örtlichen Familienkasse erfragen.