Start Umbauarbeiten Mensa Reichenhainer Straße 55

07.08.2020
Kategorie: Allgemein , Verpflegung , Meldungen

(english version below)

Nach etwas Verzögerung infolge der Corona-Pandemie startet am Montag, dem 13.07.2020, der Umbau der Ladenfläche des ehemaligen Edeka-Marktes in der Mensa Reichenhainer Straße 55 in Chemnitz. Sichtbar wird dies zunächst durch die Baustelleneinrichtung, bevor anschließend die Um- und Ausbauarbeiten im Inneren beginnen.

Die ehemalige Ladenfläche wird bis Ende Oktober vollständig überarbeitet und in eine größere und eine kleinere Ladeneinheit geteilt. Voraussichtlich im November erfolgt dann der Einzug eines Lebensmittelgeschäftes und der Umzug des Reisebüros. Die aktuellen Räumlichkeiten des Reisebüros dienen im nächsten Bauabschnitt der Öffnung der Cafeteria hin zur Reichenhainer Straße. Die Cafeteria-Gäste erwartet dann mehr Sitzplätze als bisher sowie lichtdurchflutete Räume, die für eine angenehmere Atmosphäre sorgen.

Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist für die erste Jahreshälfte 2021 geplant.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

---

After a slight delay due to the Corona pandemic, the conversion of the shop area of the former Edeka market in the Mensa Reichenhainer Straße 55 in Chemnitz will start on Monday, 13.07.2020. This will first become visible through the construction site equipment before the conversion and extension work inside will begin.

The former shop area will be completely redesigned and divided into a larger and a smaller shop unit by the end of October. It is expected that a grocery store will then move in and the travel agency will move in in November. The current premises of the travel agency will be used in the next construction phase to open the cafeteria towards Reichenhainer Straße. The cafeteria guests will then have more seats than before and light-flooded rooms, which will provide a more pleasant atmosphere.

Completion of the entire project is planned for the first half of 2021.

This measure will be co-financed by tax money on the basis of the budget approved by the Saxon State Parliament.