Mehrweg fordert Einweg heraus!

gefüllte Relevo-Bowl mit Deckel

Zusammen mit unserem Partner Relevo möchten wir einen weiteren Beitrag zur Nachhaltigkeit in unseren hochschulgastronomischen Einrichtungen leisten. Die einfachen und ökologischen To-Go-Varianten sind in all unseren Mensen und Cafeterien in Chemnitz und Zwickau erhältlich.
Unser Ziel ist es, den durch Einweggeschirr anfallenden Verpackungsmüll sukzessive zu reduzieren. Unterstützen Sie uns dabei!

Sollten Sie Ihr Essen einmal nicht vor Ort in unserer Mensa oder Cafeteria genießen, entscheiden Sie sich doch einfach für Mehrweg und sparen zusätzlich noch 30 cent gegenüber Einweg.

Vielen Dank und Guten Appetit.

WICHTIG VORAB: Nur wer vor der ersten To-Go-Bestellung die Relevo-App herunterlädt und sich darin registriert, kann auch am nachhaltigen Mehrwegsystem teilnehmen.

So einfach funktioniert es:

1. Registrierung:

Laden Sie die Relevo-App bei Google Play oder im App Store herunter und registrieren sie sich kostenfrei. Die Registrierung ist notwendig, da das System nur auf diese Weise erkennt, dass Sie am System teilnehmen und welche Mehrwegbehälter Sie ausgeliehen haben. Es werden nur die personenbezogenen Daten erhoben, die für die Nutzung des Mehrwegsystems zwingend erforderlich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf der Website von Relevo. Das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau selbst erhebt keine personenbezogenen Daten. Ebenso wenig haben wir Zugriff auf die durch den Reservierungsvorgang in der App verarbeiteten Daten.

2. Bestellen:

Teilen Sie uns am Ausgabeschalter mit, dass Sie Ihre Speisen im Mehrweggeschirr von Relevo mitnehmen möchten. Scannen Sie noch an der Ausgabetheke den auf dem Mehrweggeschirr befindlichen QR-Code mit Ihrer Relevo-App.

3. Ausleihen:

Zeigen Sie in der cafete55 & mensa55 in Chemnitz, der Mensa Scheffelberg in Zwickau sowie in den Cafeterien StraNa und Ring die Scan-Bestätigung auf Ihrem Smartphone an der Kasse vor und schließen somit Ihre Bestellung ab.

An den Ausgabeschaltern der Mensa Ring bzw. der Mensa StraNa zeigen Sie bitte die Buchungsbestätigung dem ausgebenden Personal vor. Die Buchung der Leihgebühr von 20 cent erfolgt dort über ein zusätzliches Auflegen auf einem separaten Buchungsterminal an der Schalterstrecke. Vielen Dank!

4. Genießen:

Ob draußen auf der Wiese, im Wohnheim oder am Arbeitsplatz – genießen Sie Ihr Essen mit gutem Gewissen wo immer Sie wollen.

5. Rückgabe:

Geben Sie Ihr Relevo-Mehrweggeschirr während der Öffnungszeiten in unseren Einrichtungen oder bei jedem anderen Relevo-Partner* innerhalb von 14 Tagen zurück. Im Foyer der Mensa Reichenhainer Straße steht Ihnen dafür ein Rückgabeautomat (hinter dem Fahrstuhl) zur Verfügung. In unseren anderen Einrichtungen Mensa & Cafeteria StraNa, Mensa & Cafeteria am Ring und der Mensa & Cafeteria Scheffelberg nutzen Sie bitte das jeweilige Geschirrrückgabeband. An allen Rückgabeorten ist jeweils ein gut sichtbarer QR-Code platziert. Scannen Sie diesen mit ihrer Relevo-App, bevor Sie das Mehrweggeschirr einwerfen bzw. auf das Band stellen. Sollte das Band einmal nicht laufen, geben Sie das Geschirrteil bitte nach Scannen des Codes bei einer/m Mitarbeiter/in ab.

Bitte beachten Sie, dass das Relevo-Geschirr bei Rückgabe frei von größeren Speiseresten und somit optisch sauber ist. (Gern also auch schon einmal kurz abspülen ;) )
Stark verschmutzte und somit nicht mehr weiter nutzbare Behältnisse werden an Relevo gemeldet und nach Ermessen von Relevo in Rechnung gestellt. Gleiches gilt für Betrugsversuche bei der Rückgabe!

Wenn Sie Fragen, Kritik oder Feedback haben, dann senden Sie gern eine E-Mail an info@swcz.de.

* Aktuell sind unsere Einrichtungen die einzigen Relevo-Anbieter in Chemnitz und Zwickau. Auf der Website von Relevo finden Sie die aktuellen Gastro-Partner aus ganz Deutschland.

FAQs

  • Was kostet mich die Nutzung des Mehrwegsystems?

    Entscheiden Sie sich für eine der nachhaltigen To-Go-Mehrwegvarianten von Relevo, berechnen wir Ihnen an der Kasse eine To-Go-Systemnutzungsgebühr von 0,30 € je ausgeliehenem Mehrwegbehälter. Sie sparen somit gegenüber der Einwegvariante 0,30 € pro genutztem To-Go-Behältnis."

    Damit keine weiteren Kosten anfallen, muss das Relevo-Mehrweggeschirr innerhalb von 14 Tagen zurückgegeben werden. Sie werden innerhalb dieser zwei Wochen sowohl per App als auch per Mail mehrmals an die Rückgabefrist erinnert. Diese Frist kann in der App einmalig um 5 Tage verlängert werden. Danach stellt Relevo Ihnen je nicht rechtzeitig zurückgegebenen Geschirrteil 10 € Klimagebühr in Rechnung und das Geschirrteil gilt als gekauft. Somit soll eine nachhaltige Kreislauf-Nutzung ermöglicht bzw. sichergestellt werden. Das Geschirr soll sich schließlich nicht im Büro oder zu Hause stapeln, sondern fix zurück in Mensa und Cafeteria gebracht werden.

  • Wo kann ich das Relevo-Mehrweggeschirr zurückgeben?

    mensa⁵⁵/cafete⁵⁵: Einen Rückgabeautomaten finden Sie im Foyer der Mensa Reichenhainer Straße hinter dem Fahrstuhl.
    In unseren übrigen Einrichtungen nutzen Sie bitte das Geschirrrückgabeband. An den Rückgabestellen befindet sich jeweils ein gut sichtbar angebrachter QR-Code. Diesen scannen Sie, folgen den Anweisungen in der App und werfen die entsprechenden Geschirrteile samt Deckel ein bzw. stellen sie auf das laufende Band. Sollte das Band nicht laufen, geben sie das Relevo-Behältnis bitte nach dem Scannen bei einer/m Mitarbeiter/in ab. Fertig!

  • Muss das Relevo-Mehrweggeschirr zur Rückgabe sauber sein? Muss ich es vorher spülen?

    Naja, sauber ist ja Ansichtssache. Grundsätzlich bitten wir Sie, die Geschirrteile samt Deckel ohne größere Speisereste darin in den Rückgabeautomaten einzuwerfen bzw. am Geschirrband abzugeben. Haben Sie z. B. im Büro die Möglichkeit das Geschirr kurz mit Wasser abzuspülen, machen Sie das bitte.
    Wir sammeln die Geschirrteile im Rückgabeautomat, spülen diese anschließend professionell in unseren Spülmaschinen und führen das Mehrweggeschirr nach aktuellstem Standard hygienisch und sauber in den Mehrwegkreislauf zurück.

  • Aus welchem Material besteht das Relevo-Mehrweggeschirr?

    Das Mehrweg-Geschirr von Relevo besteht überwiegend aus dem hochwertigem Kunststoff Styrol-Acrylnitril (kurz SAN) und die Deckel aus TPE (thermoplastische Elastomere). Einige Teile wie Burger- und Sushiboxen sowie Pizzaschachteln bestehen aus recycletem Polypropylen (PP). Alle Geschirrteile stammen aus deutscher Produktion und sind in jedem Fall frei von BPA sowie Melamin. Somit sind sie für die Nutzung als To-Go-Geschirr auch für heiße Speisen bestens geeignet. Zudem gelten sie als sehr langlebig, gut warmhaltend und wenig säureanfällig (hinsichtlich Verfärbungen).

  • Sind die Bowls auslaufsicher? Können sie in die Mikrowelle, den Backofen, die Spülmaschine?

    Ja, alle Bowls sind auslaufsicher und bruchsicher. Zu den bald erhältlichen Burger-, Pizza- und Sushiboxen kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Das Relevo-Geschirr kann ohne den Deckel für maximal 2 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle gestellt werden (Achtung: Die Deckel sind nicht für die Mikrowelle geeignet!!!). Alle Geschirrteile können auch in der Spülmaschine gespült werden. Bitte erhitzen Sie das Geschirr aber NICHT im Backofen!

  • Warum ist das Relevo-Mehrweggeschirr und das Mehrwegsystem nachhaltig?

    Die von Relevo angebotenen Bowls stammen vom Hersteller ORNAMIN und werden wie auch die von anderen Produzenten aus Polypropylen hergestellten Burger-, Sushi- und Pizzaboxen vollständig in Deutschland produziert. ORNAMIN achtet auf eine nachhaltige Produktion und recycelt das Mehrweggeschirr nach seiner Lebensdauer zu 100%, indem es gebrauchte und ggf. beschädigte Bowls schreddert und anschließend zu neuen Bowls verarbeitet.

    Eine einzige Bowl von Relevo kann bis zu 1000-mal wiederverwendet werden und stellt dadurch eine der nachhaltigsten Möglichkeiten zur Vermeidung von Einwegmüll dar.

    Unsere derzeit verwendeten Einwegverpackungen wurden zwar auch nach Aspekten der Nachhaltigkeit ausgewählt (z. B. kompostierbar), jedoch werden sie in den seltensten Fällen richtig getrennt entsorgt.

  • Warum darf ich keine eigenen Mehrwegbehältnisse mitbringen und an der Ausgabe befüllen lassen?

    Jedes von uns in Verkehr gebrachte Geschirr, dies beinhaltet auch die Mehrweg-Behältnisse von Relevo, werden unter Einhaltung strenger hygienischer Vorgaben in Mehr-Tank-Spülmaschinen gereinigt. Dieser Vorgang wird mehrmals im Jahr durch betriebliche Eigenkontrollen sowie externe Hygienekontrollen auditiert und die Einhaltung der entsprechend vorgeschriebenen Temperaturen täglich dokumentiert. Somit erfüllen wir die gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Inverkehrbringen von hygienisch einwandfreiem Geschirr u. ä..

    Diese Sicherheit ist bei mitgebrachten, kundeneigenen Behältnissen (mögen diese optisch noch so sauber sein) unserer Meinung nach nicht in der nötigen Form gegeben, so dass die Gefahr mikrobiologischer Verunreinigungen um ein Deutliches erhöht ist.

    Zwar beschränkt sich unsere Verantwortung auf die einwandfreie Beschaffenheit von Lebensmitteln "nur" bis zum Einfüllvorgang, allerdings haben wir die vollumfängliche Verantwortung für hygienisch einwandfreie betriebliche Prozesse.
    Das Risiko der Kontamination von Bedarfsgegenständen (Kellen, Schaufeln, Zangen etc.), anderen Lebensmitteln oder des Umfelds beim Befüllen von mitgebrachten, kundeneigenen Behältnissen ist für uns an dieser Stelle nicht mehr in dem Maße beherrschbar, wie es unser Anspruch ist und auch der Anspruch unser Gäste sein darf.